Die medizinischen perforierten Elastikbinden ALEX 2017

Die medizinischen perforierten Elastikbinden ALEX 2017

Kardinale Unterschiede unserer perforierten medizinischen Innovationsrollbinden “ALEX 2017” von den weltweit bestehenden Entsprechungen:

  • Hyper-Luftdurchlässigkeit (Senkung / Ausschluss der Schweißabsonderung durch die Hautdecke, der Ansammlung von krankheitserregenden Keimen sowie der Infektverbreitung unter dem Verband). Die Binde „atmet“;
  • An dauerhafte Benutzung durch den Patienten außerhalb von klinischen Einrichtungen adaptiert (die Extremitäten erhalten einen erhöhten Luftaustausch, Schweißabsonderung wird ausgeschlossen bzw. reduziert);
  • Die Perforation der Kompressionsbinde „arbeitet“ besonders gut in heißen und feuchten Klimazonen, die Hyper-Luftdurchlässigkeit erlaubt es wegen der genau berechneten Anzahl von Öffnungen („Poren“) im Stofftuch, die Schweißabsonderung gänzlich zu vermeiden oder sie bis aufs Minimum zu reduzieren;
  • Der Kompressionsgrad der Binde lässt sich in Abhängigkeit von Anzahl von Perforationsreihen (Öffnungsreihen) auf der Bandagenbreite regulieren, was erlaubt, sich flexibel an den Konsumentenbedarf und die Einsatzbedingungen anzupassen;
  • Die Anmeldung für Ausstellung von internationalen Patenten wurde im Rahmen von Patent Cooperation Treaty eingereicht– auf dem Gebiet aller der PCT beigetretenen Teilnehmerstaaten (152 Staaten). In der Russischen Föderation verfügt dieses medizinische Erzeugnis über den Status einer Erfindung.

    Es erlaubt, den Erzeugnis- und Technologieschutz zu genießen sowie auf dem Markt eines Landes bzw. auf den Märkten mehrerer Länder (es hängt von der Zahl von Länder, für die das Patent gilt) als Alleinhersteller und –verkäufer aufzutreten.

                Mehr Lesen »»                

Die medizinischen perforierten Elastikbinden ALEX 2017